Italienisches Parlament verabschiedet Defizit-Etat

Luigi Di Maio, Giuseppe Conte und Matteo Salvini | Bildquelle: CLAUDIO PERI/EPA-EFE/REX/Shutter

Trotz Protesten der EU hat Italiens Parlament den umstrittenen Ausgabenzielen zugestimmt. Das Defizit soll 2019 auf 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts steigen. Ein ausgeglichener Haushalt soll erst nach 2021 kommen. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.