Ein Jahr in türkischer U-Haft: “Dann kann man das nur Folter nennen”

Menschen stehen neben einem Banner, auf dem das Gesicht von Osman Kavala abgebildet ist. | Bildquelle: AFP

Der seit einem Jahr in der Türkei inhaftierte türkische Geschäftsmann Kavala hat in einem offenen Brief seine Freilassung gefordert. Seine Anwälte wandten sich erstmals an die Öffentlichkeit – und erhoben schwere Vorwürfe. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.